LIFT e.V.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed

Helpers of Mary

Die Helpers of Mary sind heute ein rein indischer Orden, der 1942 von der deutschen Ordensschwester Anna Huberta Roggendorf gegründet wurde. Armutsbekämpfung und die Emanzipation von Mädchen und Frauen sind das Ziel ihrer Sozialarbeit. Sie erreichen dies durch Bildung, Ausbildung und die Motivierung, sich selbst zu helfen.

Schwester Rohini aus dem Führungskreis der Marys, beschreibt es so: „Unser Schwerpunkt ist es, junge Frauen heranzubilden, die kritisch genug sind, zu erkennen, was gut für sie ist, die kreativ neue Ideen und Lösungen schaffen und nicht mehr nur das akzeptieren, was Politik und Gesellschaft für sie übrig lassen.“

Die etwa 300 Schwestern, die in über 60 Stationen tätig sind, leisten mit ihrem überkonfessionellen Selbstverständnis einen beachtlichen Beitrag zur Versöhnung unter den Religionsgemeinschaften Indiens. Die Marys werden immer  dann zu Hilfe gerufen, wenn andere nicht mehr weiter wissen, in die Slums der Großstädte, in die Leprakolonien und AIDS-Brennpunkte und in die rückständigsten Dörfer, wo sie zahlreiche Kinderheime und Förderschulen betreiben.

Die Junior-Schwesternder Helpers of Mary

Junior-Schwestern der Helpers of Mary

Gabriele Venzky lebte als Asienkorrespondentin über 20 Jahre in Indien. Sie hat seit 1994 mehrere Projekte mit den Helpers of Mary erfolgreich umgesetzt. Florian Berghausen, Vorsitzender von LIFT e.V. war 15 Jahre lang für den Andheri-Verein in Hannover aktiv und hat Indien seit 1996 mehrfach bereist. Weitere Mitglieder sind nach Aufenthalten im Projekt ebenfalls mit der Arbeit der Marys vertraut.

Tags: